background image

nordwest2050 - Perspektiven für klimaangepasste Innovationsprozesse in der Metropolregion Bremen-Oldenburg

Innovation, Dialog und die Entwicklung einer abgestimmten »Roadmap of Change« – das sind die Bestandteile von nordwest2050. Das Ziel: die Region auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten und ihre Entwicklungspotenziale verbessern. Das Forschungsprojekt nordwest2050 wird gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in und mit der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten technische und institutionelle Innovationen zur Anpassung an den Klimawandel entwickeln und umsetzen. Als Ergebnis soll ein langfristiger Fahrplan zur Klimaanpassung für die gesamte Region entstehen – die so genannte »Roadmap of Change«. Sie wird aufzeigen, mit welchen Maßnahmen die Risiken des Klimawandels für die Region verringert und sich ergebende Chancen genutzt werden können. Die Verallgemeinerbarkeit und Übertragbarkeit der Lösungsansätze soll durch eine enge Kooperation mit der Partnerregion Maryland (USA) und weiteren Klimaanpassungsprojekten erfolgen.

Federführende Institution / Lead Partner: 
Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V.
Weitere beteiligte Institutionen: 
Sustainability Center Bremen artec, Universität Bremen CENTOS, Universität Oldenburg Hochschule Bremen BioConsult Schuchardt & Scholle GbR
Laufzeit: 
01. Feb. 2009 bis 31. Jan. 2014
Ansprechpartner: 
Andreas Lieberum, Geschäftsführung Sustainability Center Bremen, Jakobistraße 20, 28195 Bremen, E-mail: lieberum@econtur.de und Matthias Kirk, Projektkoordination Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V., Bahnhofstraße 37, 27749 Delmenhorst E-mail: matthias.kirk@frischkoepfe.de